[ support ] kulturserver.de
zurück

Höhere Sicherheitsstandards durch weitere Trennung von Bereichen


(c)
Um die stetig wachsenden Anforderungen auf den Kulturserver- und Partnerseiten bewältigen zu können und die Ausfallsicherheit zu erhöhen, nimmt Kulturserver zwei neue Server in Betrieb.

Ziel ist es, in mehreren Schritten die privaten User-Homepages durch einen Server von den bei uns gehosteten Projekten zu trennen. Dadurch werden nicht nur strengere Sicherheitsrichtlinien auf den Projektseiten ermöglicht, sondern es werden auch negative Implikationen durch den erhöhten Traffic der User-Homepages vermieden.

Dies trägt dazu bei, daß unsere Server zu Stoßzeiten nicht mehr langsamer werden und daß bei einem Serverausfall nicht alle Kulturserversysteme gleichzeitig unerreichbar sind.

In der derzeitigen Planung rechnen wir damit, im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres die notwendigen Umbaumaßnahmen abgeschlossen zu haben.
Kulturserver stellt vor – der „Mitmachkalender“
Unter diesem Arbeitstitel hat Kulturserver ein weiteres Werkzeug für den Bereich der Terminerfassung und Weiterverarbeitung entwickelt. Um auch die Veranstalter und deren Veranstaltungen... [ mehr ]
Mit [ cb-out ] zum Terminkalender auf der eigenen Website
[ cb-out ] steht für CultureBase-Output – ein Online-Werkzeug, mit dessen Hilfe Sie Veranstaltungsdaten aus der Kulturserverdatenbank CultureBase kinderleicht ohne Programmierkenntnisse... [ mehr ]
Höhere Sicherheitsstandards durch weitere Trennung von Bereichen
Um die stetig wachsenden Anforderungen auf den Kulturserver- und Partnerseiten bewältigen zu können und die Ausfallsicherheit zu erhöhen, nimmt Kulturserver zwei neue Server in Betrieb.... [ mehr ]
Kulturserver bereitet neues Newslettersystem vor - [ cb-news ]
Mit [ cb-news ] möchte Kulturserver dem vielfach geäußerten Wunsch nach einem leistungsstarken Newsletterwerkzeug nachkommen. Die einfache Benutzung von Basisvorlagen und die Abonnentenverwaltung... [ mehr ]
Neuer Linkparser im Einsatz
Durch den Linkparser werden URLs und E-Mail-Adressen, die über die Redaktionswerkzeuge eingegeben werden, automatisch in Links umgewandelt. Dies gab es im Prinzip auch vorher schon.... [ mehr ]
[e]
impressum | login