Biografie und Beginn der Reise

WILLKOMMEN auf meiner Homepage vom Kulturserver NRW!

1947 geboren in Hamm/Westfalen
seit 1984 in Brilon (Sauerland)
seit 1993 Freies Malen im Selbststudium
seit 2009 Freiberufler

Malerei / Fotografie / Digitale Bildbearbeitung /
Kurse / Workshops zur Themendreiheit
HEILUNG - SELBSTFINDUNG - KUNST

Sundra M. Kanigowski
Im Braike 4
59929 Brilon

Tel. 02964-2620010 Mail: kunst@sundra.eu

www.sundra.eu
www.heilspuren.de
www.shop53558.fineartprint.de
www.ex-pan-vision.de


Hier beginnt meine Reise ins Innere

Eingeschlossenes Rot
Öl auf Baumwolle, 70 x 80 cm, (C) 1996

Inspiriert durch Träume von einem roten Licht, das die Begrenzungen des Raumes durchdringt, sowie durch einen Artikel über die Arbeit des Malers Mark Rothko schuf ich mehrere Rot-Studien, bis ich mit der Technik des Lasierens vertraut war.

Ein Foto von der Innenansicht des Weimarer Schlosses lieferte mir den Innenraum für die Darstellung des geheimnisvollen Lichts, das alle Begrenzungen einschmilzt oder aufzulösen scheint und das trotz seiner Farbdichte den Eindruck von Transparenz und Schwerelosigkeit vermittelt.

Da die abschließende Schicht aus Dammarfirnis zu glänzend war und das Bild dadurch viel von seiner Leichtigkeit und Durchlässigkeit verloren hatte, stellte ich erstmals einen matten Firnis aus Bienenwachs und Terpentin her (Doerner-Rezept), der die Oberfläche wieder weicher und samtiger wirken läßt.

Die Rote Wand
Öl auf Nessel, 58 x 47 cm, (C) 1995


In einem ersten Traum erlebte und spürte ich diese ROTE WAND, die sich direkt vor mir befand und von der ich wusste, dass ich durch sie hindurchzugehen hatte, in ihre rote Energie eintauchen sollte.

Ich suchte im Bild die Beziehung herzustellen zwischen allen beteiligten Faktoren und Persönlichkeitsanteilen, fand bei einem Maler diese Raumperspektive - die Eckansicht mit dem Fensterdurchbruch schien mir passend - die feurige elektrische Inspirations-Ladung kommt von URANUS, dem himmlischen Ur-a(h)n. Vielleicht ist es aber auch die JUPITER/Zeus-Energie, die sich Jahre später als "Goldschauer" manifestierte, um mir zu zeigen, welcher Art die Schwängerung DANAE's wohl gewesen sein mag.

Ich füge das Danae-Bild gleich auf der nächsten Seite (2) an.