Die Green Film Collection von www.onlinefilm.org

Herzlich willkommen bei der GREEN FILM COLLECTION von www.onlinefilm.org!
Auf diesen Seiten sehen Sie eine Auswahl der Filme, die auf Onlinefilm erhältlich sind
und ökologische Themen behandeln.
Die Navigation zu den einzelnen Teilbereichen finden Sie am unteren Bildrand.




Landwirtschaft

Tote Ernte (D 2001, 45 Min, Regie: Betram Verhaag)



Der kanadische Getreidefarmer Percy Schmeiser wurde von dem Chemieriesen Monsanto auf 100.000 Dollar Schadenersatz verklagt,
für die angeblich widerrechtliche Nutzung patentierten Saatgutes. Offensichtlich hatten Stürme Samen oder Pollen genmanipulierter
Rapspflanzen von den Feldern seiner Nachbarn auf seine Farm getragen. In Deutschland wehrt sich der Landwirt Klaus Buschmeier
aus dem westfälischen Extertal zusammen mit Kollegen gegen die Zulassung von genmanipuliertem Getreide.
Percy Schmeiser und Klaus Buschmeier – Bauern in Kanada und Deutschland – bieten den Agrar-, Chemie- und Gen- Multis die Stirn.

--> Download "Tote Ernte"



Percy Schmeiser - David gegen Monsanto (D 2009, 65 Min, Regie: Bertram Verhaag)



Stellen Sie sich vor, ein Sturm weht über Ihren Garten und ohne Ihr Wissen und ohne Ihre Zustimmung sind nun fremde, genmanipulierte
Samen in Ihrem jahrelang gepflegten und gehegten Gemüsebeet. Ein paar Tage später kommen Vertreter eines Multikonzerns zu Ihnen
nach Hause, fordern Ihr Gemüse und erstatten gleichzeitig Strafanzeige in Höhe von EUR 20.000,00 wegen widerrechtlicher Nutzung
patentierter genmanipulierter Samen. Und: Das Gericht gibt dem Konzern Recht! Doch Sie kämpfen...
Diese kleine Geschichte ist keine Utopie, sondern bittere Wahrheit weltweit. Es ist auch die Wahrheit von Percy und Louise Schmeiser in
Kanada - Träger des alternativen Nobelpreises - die seit mittlerweile 1996 gegen den Chemie- und Saatguthersteller Monsanto kämpfen.

--> Download "Percy Schmeiser - David gegen Monsanto"



Leben außer Kontrolle (D 2004, 60 Min, Regie: Betram Verhaag)



Mitte der 80er Jahre findet die Wissenschaft mit der Gentechnologie den Schlüssel, sich die Erde und vor allem ihre Geschöpfe endgültig
untertan zu machen. Plötzlich schien alles möglich! Jahre später begeben wir uns auf eine Weltreise um die fortschreitende Genmanipulation
bei Pflanzen, Tieren und Menschen zu erkunden.

--> Download "Leben außer Kontrolle"



One Man, One Cow, One Planet (NZ 2008, 56 Min, Regie: Barbara Sumner Burstyn)



What does an environmentally friendly biodynamic food system capable of feeding everyone actually look like?
One Man, One Cow is a blueprint for a post-industrial future, taking you into the heart of the world’s most important renaissance.
The outcome of the battle for agricultural control in India may just dictate the future of the earth.
To maintain our comfort zone lifestyles we will soon need five earths to sustain us in the style to which we have become accustomed.
There is a better way. A simple recipe to save the world.

--> Download "One Man, One Cow, One Planet" (only in English)



Der Agrar Rebell (D 2001, 45 Min, Regie: Bertram Verhaag)



Im südlichsten Zipfel des Salzburger Landes - im Lungau - dem "Sibirien Österreichs" - betreibt der Land- und Forstwirt Sepp Holzer
auf seinem Bergbauernhof eine Landwirtschaft der besonderen Art. Entgegen allen konventionellen Regeln hat er - trotz einer
Jahresdurchschnittstemperatur von 4,5C und einer Höhenlage zwischen 900m und 1400m - eine eßbare Paradieslandschaft geschaffen,
und damit Furore für Sepp Holzer und Grundprinzipien der Permakultur. Angelegt in Terassen, ähnlich den Reisfeldern in Asien,
unterscheidet sich sein 46h großes Land stark von den umliegenden Fichtenmonokulturen: Hier wächst vieles, was kaum jemand in einer
Höhenlage von 1400m vermuten würde: von Kirschen, Äpfeln, Pilzen über Kiwifrüchten bis hin zu Zitronen, Kürbissen, Kartoffeln und Zucchinis.

--> Download "Der Agrar Rebell"




Leben unter Palmen (D 2002, 60 Min, Regie: Michael Würfel)



Das Ökodorf Sieben Linden – eine Gemeinschaft auf dem Land mit der Vision, zum wirtschaftlich und sozial funktionierenden ökologischen
Dorf zu wachsen, inmitten
der Altmark in Sachsen Anhalt, umgeben von riesigen LPG-Ackerflächen.„Leben unter Palmen“ – eine neugierige Beobachtung: Wie lebt es sich hier?
Wie funktioniert das Zusammenleben? Wie sind die Kontakte mit Einheimischen, was will man anders machen? Ist das Leben im Ökodorf Flucht
vor der Wirklichkeit oder eine echte Alternative? Im Juni 2001 hat Michael Würfel ein Zelt in Sieben Linden aufgebaut und das sommerliche Leben
vier Monate lang begleitet. Der Film vermittelt eine Ahnung vom Leben unter den zerzausten Kiefern, die von fern aussehen wie Palmen.

--> Download: Leben unter Palmen