Bei der neuen Auflage von

Seitenstraße - Lesen hinterm Tresen

am Samstag, den 24. November
in der Innenstadt von Eupen (Ostbelgien)
lese ich einen Ausschnitt aus meinem aktuellen Manuskript
"Epilog über das Leben"
bei Hair & make up, Klosterstraße 36
ab 18.15 Uhr stündlich bis 21.15 Uhr

Sie haben also 4 x die Gelegenheit, sich die 20 minütige Lesung anzuhören
und zwischendurch bei den anderen Lesenden umzuhören
Der Eintritt ist frei

www.sunergia.de

__________________________

 

GRADWANDERUNGEN

Inszenierte Lesungen am Grenzübergang Köpfchen, KuKuK,
im alten Zollhaus, am Westwall, auf dem Grenzweg

Grenz-Texte mit Aufwartungen lebendig dargeboten
Es lesen Freunde der Albert Camus Gesellschaft

darunter auch Texte von Sebastian Ybbs


Sonntag, 7. Oktober 2018
15.00 Uhr
KuKuK an der Grenze

Zollhaus am Köpfchen - EupenerStraße 420 - Aachen Richtung Eynatten/ Eupen


Eintritt 3,-/ 5,- € - Vorverkauf im LOGOI



„Wenn Sie an Literatur und nachdenklichen Texten interessiert sind, Ihnen aber normale Lesungen zu strapaziös sind, sollten Sie dieses Event ausprobieren“



GRATWANDERUNGEN ist Teil des Gesamtprojektes GRENZEN
das am 28. und 29. September mit künstlerischen und philosophischen Positionen
im Aachener LOGOI beginnt.

Nähere Informationen
www.logoi.de
www.albert-camus-gesellschaft.org


 

_______________________

 

 

Was passiert, - es passiert so viel,
nur öffentlich wirksam ist es nicht immer.
In letzter Zeit von der Arbeit für die Albert Camus Gesellschaft aufgesogen,
ist dennoch ein neuer Roman in Vorbereitung
und mein Atelier bekommt wieder mehr Raum
in dem der Künstler Holger Vanicek in mir
sich wieder ausdehnt.

Was passiert, - wir werden sehen, es sehen...

 

______________________

 

 

Wahrheiten sind Illusionen,
von denen man vergessen hat, dass sie welche sind.

Friedrich Nietzsche

 

_______________________

 

 

STADT LAND FLOW
- Die Ausstellung -

Samstag, 30. September &
Sonntag, 01. Oktober 2017

Atelierhaus/Skulpturengarten Engelen, Hammerberg 13, Stolberg

Skulpturen, Installationen, Lesungen, Fotografien, Malerei...
Die Ergebnisse des Kunstprojektes STADT LAND FLOW in Kunst & so

Infos unter www.bs-aachen.de


__________________________








"Das Spiel mit der Ungewissheit"

In gewisser Hinsicht bin ich auch ein Heimatdichter
denn meine Heimat ist mir Rückhalt,
oft auch inspirierendes Moment für meine Schriften.
Ich unterstütze deshalb die Bewegung
gegen die offensichtlich maroden Kernkraftwerke,
die das Leben in unserer Region bedrohen.

 
_____________________________

Dienstag, 31 Mai 2016

Ich war gerade dabei, mein neues Romanscript zu überarbeiten, eine Fiktion, in der sich Menschen unterschiedlicher Herkünfte, Kulturen, Religionen begegnen, als ich die Nachricht vom Tode Rupert Neudecks erhielt.

Schon als junger Mann hatte mich Neudeck fasziniert, der unkompliziert, sich über jede Bürokratie hinwegsetzend 11.338 Vietnamesen aus dem Südchinesischen Meer gerettet hatte. Viele Jahre später stieß ich erneut auf Neudeck, der seine humanitäre Arbeit, auch wenn die Medien nicht davon berichteten, unaufhörlich fortgesetzt hatte, zuletzt mit der Hilfsorganisation “Grünhelme”. Neudeck berief sich immer wieder auf Alberts Camus Zitat “Man muss sich nicht schämen, glücklich zu sein. Aber man kann sich schämen, alleine glücklich zu sein”.
Im vergangenen Jahr konnte ich als Präsident der Albert Camus Gesellschaft mit Rupert Neudeck ein Gespräch über die Chancen eines offenen Europas führen. Ich habe ihn als einen klugen und warmherzigen Menschen erlebt, der sehr differenziert denkt und keiner Polemik verfällt.
Es wird viele Menschen geben, die, - jeder auf seine Weise -, das Erbe Neudecks annehmen werden. Ich hoffe, meinen kleinen Beitrag dazu beisteuern zu können.

Im ersten Moment musste ich die Bearbeitung meines Manuskripts unterbrechen, doch jetzt geht es weiter und ich weiß: es wird viel von dem Geist Rupert Neudecks wie auch Albert Camus´ weiterhin in meine Arbeit einfließen.