Aktuelles/ Kontakt

 

Sprich nicht schlecht vom Menschen.

Er sitzt in dir und belauscht dich.

Jerzey Lec *

* Lec, J. : Unfrisierte Gedanken, München 1964/  Bildausschnitt: E. Nolde, Pierrot und weiße Lilien

Home
Aktuelles/ Kontakt
Publikationen
Hausärztin im Kiez
Rezensionen HiK
Kunst des Indirekten
Rezensionen KdI
Vita Renate Schernus
PDF-Archiv
Archiv
Impressum
Datenschutz
Linkhinweise

 

 

 

Renate Schernus

psychologische Psychotherapeutin

systemische Familientherapeutin

Autorin

 

Bohnenbachweg 15, 33617 Bielefeld

mailto: renate.schernus(at)t-online.de

http://renate-schernus.kulturserver-nrw.de/
 

 [… Trauerzeit - Nachdenzeit | Ein Nachruf ...] » 

SOZIALE STRATEGIEN FÜR MORGEN - Ein Plädoyer für die Menschenwürde

Hg.: Gerhard Gäbler/Roland Steidl

Otto Müller Verlag AG, Salzburg-Wien 2016
Mit Beiträgen u.a. von:
Thomas Erlach
Ulrich H.J. Körtner

Martin Schenk

Renate Schernus
und vielen anderen

zu Sozialpolitik und Ethik -
                Regionalgruppe Ostwestfalen-Lippe

 

 

 

... anklicken zum Weiterlesen!... anklicken zum Weiterlesen!

„Es gibt eine kreisförmige Wechselwirkung zwischen Machen und Erkennen. Wenn man nicht macht, was man als notwendig, wenn auch mit persönlichen Unannehmlichkeiten behaftet, erkannt hat, dann kann man irgendwann auch nicht mehr erkennen, was zu machen ist. Wer Anpassungszwängen taktisch nachgibt, wohl wissend, dass er ihnen mit vertretbarem Risiko widerstehen könnte und auch sollte, wird nach und nach die Unzumutbarkeit von Anpassungsforderungen gar nicht mehr wahrnehmen, das heißt die eigene Gefügigkeit auch nicht mehr als Fluchtreaktion durchschauen. Alles erscheint normal: die Verhältnisse, denen er sich ergibt, und der Verzicht auf Gegenwehr, den er eben gar nicht mehr als Verzicht erlebt.“ (Horst Eberhard Richter)

Wir wollen nicht auf sich beruhen lassen, was wir vielerorts beobachten: Einschüchterung von Mitarbeitern*, Förderung einer Kultur des Misstrauens, zunehmende Erpressbarkeit von abhängig Beschäftigten.

Aus Angst werden kritische Aussagen oft nur noch unter Pseudonym riskiert. Das Prinzip „Jeder gegen jeden“ greift immer mehr Raum. Konkurrenz auf und zwischen allen Ebenen bestimmt die Debatte. Leistungsträgern gelingt es zunehmend weniger, sich mit Inhalten Gehör zu verschaffen. Entscheidungen werden durch die Machtverhältnisse bestimmt.

 

 

  "Fit für die digitale Welt"

Der Psychiatrie-Verlag veröffentlicht das Buch "Hausärztin im Kiez " als Internetroman in mehreren Folgen unter dem Link:


http://www.psychiatrie-verlag.de/service/internetroman.html

Jede Woche freitags wird ein neues Kapitel hochgeladen, damit Sie es sich zum Start ins Wochenende kostenlos herunterladen und lesen können.
Renate Schernus hat das Buch 2002 rausgebracht. Man kann sagen, eine Art Sachbuch in Romanformat. Leider ist es komplett ausverkauft. Es ist viel zu gut, um in der Versenkung zu verschwinden, nun macht es der Verlag fit für die digitale Welt.


 

 

 

Lesen Sie weiter, […] » 

 

 

 Termine, Veröffentlichungen, Veranstaltungshinweise, Kontakt

Soltauer Initiative zu Sozialpolitik und Ethik | Regionalgruppe Ostwestfalen-Lippe

Informationen zu Soltauer Initiative auf der Website der DGSP

   

Home | Aktuelles/ Kontakt | Publikationen | Hausärztin im Kiez | Rezensionen HiK | Kunst des Indirekten | Rezensionen KdI | Vita Renate Schernus | PDF-Archiv | Archiv | Impressum | Datenschutz | Linkhinweise |

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss auf der Impressum-Seite.

Website mit freundlicher Hilfe von Martin Borgschulte | www.martin-borgschulte.de | erstellt.

Sämtliche hier wiedergegebenen Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis der Autorin in keiner Form wiedergegeben oder zitiert werden.