Aktuelles

Zu allen Veranstaltungen der ASH sind Gäste herzlich willkommen! Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, melde sich bitte bei den jeweiligen Kontaktadressen!

29. April, 6. Mai und 10. Juni 2018: Montangeschichtliche Harz-Exkursionen

Dr. Wilfried Ließmann und Hans-Heinrich Hillegeist bieten im Rahmen der Fachgruppe Geographie und Landeskunde drei montangeschichtliche Harz-Exkursionen an. Themen sind: Historische Eisenhüttenwesen in Ilsenburg und Ilsetal (am 29.4.), UNESO-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft an der „alten Harzstraße“ zwischen Zellerfeld und Bockswiese (6.5.) und  Versuchsbergbau rund um Wolfshagen im Harz (10. 6.).

Interessierte können über E-Mail: hillegeist@gmx.de oder Telefon 0551- 7700683 nähere Informationen über Treffpunkte, den Exkursionsablauf und Mitfahrgelegenheiten erhalten.

Sonntag, 3. Juni 2018: Besuch der Erdbebenwarte in Göttingen

Die Fachgruppe Geographie und Landeskunde lädt alle Mitglieder, Freunde und Interessierte zu einer Exkursion nach Göttingen ein. Geplant ist die Teilnahme an einer Führung auf dem Gelände der historischen Wiechert´schen Erdbebenwarte, die 1902 gebaut wurde, nachdem an der Universität Göttingen das weltweit erste Institut für Geophysik eingerichtet worden war. Sie ist bis heute eine voll funktionsfähige seismologische Messstation und bietet einen Einblick in das Thema Erdbeben. Dabei kann auch der Fall der vier Tonnen schweren Mintrop-Kugel aus 14 Meter Höhe auf den Muschelkalkboden des Göttinger Hainbergs miterlebt werden, mit dem künstlich Erdbeben erzeugt werden können. Die Erdbebenwarte wurde, nachdem die Universität deren Betrieb 2005 einstellte von dem Verein Wiechert´sche Erbebenwarte Göttingen e.V. übernommen, der damit erreichen möchte, dass Wissenschaftsgeschichte für Interessierte lebendig wird.

Treffpunkt ist um 14 Uhr das ehemalige Institut für Geophysik in Göttingen, Herzberger Landstraße 180/182 (zwischen Rohns und Bismarckstein). Die Führung dauert bis ca. 17 Uhr. Infos und Mitfahrgelegenheiten bei Hans-Heinrich Hillegeist, E-Mail: hillegeist@gmx.de oder Telefon: 0551 7700683.

Samstag, 23. Juni 2018: Exkursion ins neue Museum Friedland zur Geschichte des Grenzdurchgangslagers

Jeden Tag kommen Menschen aus Ländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan und Kasachstan im Lager Friedland an, um in Deutschland ein neues Leben zu beginnen. Hier wurden ab September 1945 mehr als vier Millionen Menschen aufgenommen: Geflüchtete, Vertriebene und Ausgewiesene, entlassene Kriegsgefangene und Displaced Persons, AussiedlerInnen und SpätaussiedlerInnen, Schutzsuchende aus vielen Teilen der Welt. Die Verbindung zwischen aktuellen Entwicklungen und der Vergangenheit ist der Spannungsbogen der Ausstellung Fluchtpunkt Friedland im Museum, das im März 2016 eröffnet wurde. Die BesucherInnen erfahren, wie sich Arbeit und Bedeutung des Lagers im Lauf der Zeit gewandelt haben. Sie verfolgen die Wege der Menschen, die seit mehr als sieben Jahrzehnten hier ankommen und erleben die Dynamik von Migration ebenso wie die Versuche, sie zu steuern und zu kontrollieren. Das historische Bahnhofsgebäude mit seiner roten Backsteinfassade aus der Gründerzeit wurde denkmalgerecht restauriert und ein moderner Anbau aus Glas und Stahl lässt die BesucherInnen aus dem Gebäude und aus der Vergangenheit heraustreten in die Gegenwart -  mit Blick auf die Ankommenden und Abreisenden am gegenüberliegenden Bahngleis.

Anreise mit der Bahn ab Göttingen 10:18 Uhr. Treffen mit PKW-Anreisenden um 10.45 Uhr vor dem Eingang zum Museum. Nach dem gemeinsamen Museumsbesuch (Eintritt 5 EUR) ist ein Mittagessen in Friedland geplant. (Je nach Wunsch Führung durch die Ausstellung um 11 Uhr, zusätzliche Führung um 14 Uhr durch den heutigen Lagerbetrieb möglich). Anmeldung nach Möglichkeit bis zum 15. Juni bei Dr. Niels Petersen unter E-Mail: npeters@gwdg.de oder Telefon 0551-3924348.

Samstag, 30. Juni 2018: Montanhistorisches Kolloquium

Erneut findet in diesem Jahr in der Aula Academica, Aulastr. 8, Clausthal-Zellerfeld ein Kolloquium statt zum Thema „die Wasser hoch halten...“, Montane Wasserwirtschaft und ihre Folgenutzung. Am 1. Juli finden dann drei Exkursionen im Oberharz statt. Einzelheiten sind zu erfragen bei der Technischen Universität Clausthal, Institut für Bergbau, Abteilung für Maschinelle Betriebsmittel und Verfahren im Bergbau unter Tage, Erzstr. 20, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Tel. 05323-723180.

Landwirtschaft nach 1945 und Übergang zur heutigen Agrarwirtschaft

Die Fachgruppe Volkskunde der ASH führt eine Zeitzeugenbefragung zu Veränderungen in der Landwirtschaft nach 1945 durch. Befragt werden Zeitzeugen, die einen unmittelbaren Bezug zur Landwirtschaft hatten. Wer würde mit uns Landwirte aus Voll- oder Nebenerwerbsbetrieben befragen, die die Zeit der Ablösung der Arbeit mit Pferden durch die mit Traktoren noch selber erlebt haben. Gern können alle interessierten (auch ehemaligen) Landwirte den Fragebogen auszufüllen. Falls Sie Hilfe benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Ziel und Zweck dieser Befragung ist die Dokumentation der geschichtlich entscheidenden Phase der Modernisierung und Technisierung der Landwirtschaft aus Sicht der Zeitzeugen. Den Fragebogen finden sie hier: Fragebogen

Herr Könecke hat einen weiteren Fragebogen entwickelt, der die Entwicklung in den einzelnen Dörfern abfragt.

Der Fragebogen kann bei ihm angefragt oder über den Link unter diesem Text heruntergeladen werden. Die Fachgruppe wünscht sich, dass möglichst viele Dörfer an der Befragung teilnehmen.

Fragebogen zur Entwicklung einzelner Dörfer

Die Fachgruppe sucht weiter für die Dokumentation Tagebuchaufzeichnungen, Fotos oder andere Dokumente aus der Landwirtschaft.

Wir freuen uns über jede Zuschrift.

Kontakt: Dr. Gerald Könecke, Tel.: 05503 91171, Mail: gerald.koenecke@t-online.de

Jahresbericht der ASH im Northeimer Jahrbuch 2012

Jahresbericht der ASH im Northeimer Jahrbuch 2013

Jahresbericht der ASH im Northeimer Jahrbuch 2014

Jahresbericht der ASH im Northeimer Jahrbuch 2015

Jahresbericht der ASH im Northeimer Jahrbuch 2016

Jahresbericht der ASH im Northeimer Jahrbuch 2017

Fotos von dem Rundgang in Hammenstedt

Fotos von der Vorstandssitzung in Esebeck

Fotos von der Exkursion zum Kloster Walkenried

Fotos von der Exkursion zur Oberharzer Wasserwirtschaft

Fotos von der Exkursion nach Fredelsloh

Fotos von den Vorstandswahlen 2012

Fotos vom 75-jährigen Jubiläum (2004)

Heimat- und Museumsverein für Northeim und Umgebung e.V.